• Rosenchüechli Berner Art (Foto: Rosa Widmer, Widmerhof, Steinhof)

Regionale Gerichte: Rosenchüechli - Fasnachtsgebäck

Geschichte
Seinen Namen hat das Gebäck von seiner Form, die an eine Rose erinnert. Die Form des Eisens kann je nach Ort variieren. In der Schweiz sind Kochbücher aus dem 18. Jahrhundert mit dem Rezept Rosengebäck vorhanden. Im 20. Jahrhundert wurde das Rosengebäck in der deutsch- und französisch-sprachigen Schweiz bekannt. In den 50er und 60er erlitten viele Fettgebäcke einen Rückgang, so auch das Rosengebäck. Deshalb ist es auch umso schwieriger, ein passendes Eisen zu bekommen (siehe auch Rezept-Variante 'ohne Eisen') .
 

Zutaten
100 gr Butter
50 gr Zucker
½  EL Salz
5 Eigelb
1 EL Kirsch
450 gr Mehl
5 dl lauwarme Milch
5 Eiweiss
Öl für die Fritüre
Puderzucker zum Bestreuen
 

Rosenchüechli-Eisen

 

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig rühren. Salz, Eigelb und Kirsch beifügen. Gesiebtes Mehl und Milch zugeben und rasch zu einem gleichmässigen Teig rühren. Unmittelbar vor dem Backen die steif geschlagenen Eiweiss unter den Teig ziehen.

 

Das Fritüre - Öl auf 190 Grad erhitzen. Das Eisen im Öl erwärmen, dann so in den Teig tauchen, dass dieser nicht über dem Eisen zusammenfliesst. Die Küchlein schwimmend ausbacken, vom Eisen abstossen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Eisen muss jedes Mal stark erhitzt werden, bevor man es in den Teig taucht.

 

Die Küchlein nach dem erkalten mit Puderzucker bestreuen.

 

Tipp: Die Küchlein lassen sich besser vom Eisen lösen, wenn man den Teig vor dem Beimischen des Eiweisses 12 Stunden ruhen lässt.

 

Kulinarisches Erbe der Schweiz: Traditionelle Rezepturen neu überarbeitet
Dieses attraktive Fasnachtsgebäck wird traditionell mit einem flüssigen Eierteig hergestellt, was viel Übung braucht und relativ zeitaufwändig ist. Bei der Überarbeitung des Rezeptes wurde die Rationalität mit einer neuen Technik in den Fokus gerückt. Dank des festen Eierteigs anstelle des flüssigen Teiges kann so das Produkt mühelos in grösseren Chargen vorbereitet werden und über die Kühlung mehrere Tage gelagert werden. Ein weiterer Vorteil dieser neuen Methode ist die verbesserte Haltbarkeit von 5 – 7 Tagen des gebackenen Produktes. Rezept ohne Rosenchüechli-Eisen >


Mehr über Region Oberaargau...