• Aussicht vom Bergrestaurant Ahorn-Alp, Eriswil
  • Marcel Bieri
  • Trübelbachweiher St. Urban Denise Krieg
  • Stadttheater Langenthal
  • Biken im Jura
  • Mit Brütschen gestauter Bach bei Walliswil AG: Entlang dem Rot-Kanal von Murgenthal AG nach Roggwil BE und St. Urban LU (Foto: Werner Stirnimann, Biodiversia GmbH, Langenthal)

Wanzwil (Gde Heimenhausen)

Gemäss Informationen aus dem kantonalen Staatsarchiv ist bekannt, dass Wanzwil 1264 Wanzewille, ab 1356 Wanzwile geheissen hat. Der Name ist römischen Ursprungs. Das "Heidengässchen" von Wanzwil nach Langenthal ist offensichtlich Teil eines Römerweges. Der Ort stand unter zähringerischer, später kyburgischer Herrschaft.

 

Was sich heute als kleines, aber selbstbewusstes Dorf präsentiert, hat vor über 140 Jahren  in der Schweiz und im Ausland Furore gemacht: Im Jahr 1869 wurde in Wanzwil die erste landwirtschaftliche Fortbildungsschule in der Schweiz gegründet. Deren Tätigkeit wurde damals mit grossem Interesse auch im Ausland wahrgenommen.