• suissessences Lavendel-Feld Leimiswil (Helen + Markus Wegmüller)
  • Aussicht vom Bergrestaurant Ahorn-Alp, Eriswil
  • Trübelbachweiher St. Urban Denise Krieg
  • Stadttheater Langenthal
  • Biken im Jura
  • Mit Brütschen gestauter Bach bei Walliswil AG: Entlang dem Rot-Kanal von Murgenthal AG nach Roggwil BE und St. Urban LU (Foto: Werner Stirnimann, Biodiversia GmbH, Langenthal)
  • Marcel Bieri

Röthenbach bei Herzogenbuchsee (Gde Heimenhausen)

Röthenbach bei Herzogenbuchsee ist die Gemeinde mit dem längsten Namen der Schweiz. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1224 unter dem Namen Rottenbach. Später erschienen die Bezeichnungen Rothenbach (1252), Rötenbach (1261) und Rotebach (1276). Der Ortsname stammt wohl ursprünglich von einem Gewässernamen und den darin vorkommenden Rotforellen (Rötheln -> roter Bach).

 

Die das Dorf umgebenen schönen Felder, Wälder und Gewässer mit vielen Feld- unmd Waldwegen animieren zu erholsamen Spaziergängen.