• Aussicht vom Ankehubel über den Oberaargau bis zu den Alpen
  • Burgäschisee - Bootsvermietung
  • Alte Mühle in Langenthal
  • Milchkannen am Wegrand
  • Holzbrücke in Wangen an der Aare
  • Herzroute Oberaargau - Emmental

Region Oberaargau

Oberaargau? - Wo ist das? - Der Name irritiert. Aber etwas Verwunderung ist typisch für die Region im Schweizer Mittelland, denn der Oberaargau bezeichnet keine fest umrissene Region. Nicht einmal seine Landschaft hält sich an eine klare Botschaft wie "Berge", "Wasser", "Ebene" oder "Hügellandschaft". Und ganz zu schweigen vom Dialekt: Mängisch "geit" dr Luft oder mängisch "goot" er.

 

"DEN" Oberaargau gibt es also nicht. - Das verdankt er vor allem seiner Geschichte. Der Begriff "Oberaargau" war weder geographisch noch historisch jemals eine klar definierte Einheit. Im Mittellalter veränderten sich im Machtkampf unter Kyburgern, Habsburgern und Zähringern die Gebietsgrenzen im Schweizer Mittelland laufend. Geblieben ist den Bernern der obere Teil des Aargaus, der damals aber noch nicht so bezeichnet worden war. Die heute gültige Bezeichnung des bernischen Kantonsteiles "Oberaargau" hat weniger mit dem politischen Aargau zu tun als mit der Tatsache, dass er an der Aare gelegen ist. Daraus lässt sich die ursprünglich lateinische Bezeichnung aus dem Jahre 861 "in superiori pago Aragauginse" ("im oberen Teil der Aare-Region") ableiten.

 

Was den Oberaargau aber ausmacht ist die Vielfalt im Ganzen und die Details im Einzelnen - seine 58 Dörfchen, Dörfer und Städtchen. Hier ist die ländliche Idylle in Reichweite zur pulsierenden Kleinstadt; hier sind Krämer zu Unternehmern geworden und verschlafene Bauerndörfer zu attraktiven Wohngemeinden. Man hegt die Scholle und pflegt den Zeitgeist; es gibt das Währschafte ebenso wie das Neue.

 

Die Region Oberaargau bildet den östlichsten Zipfel des Kantons Bern im Schweizer Mittelland. Sie grenzt an die drei Kantone Solothurn, Aargau und Luzern und liegt an der Hautpverkehrsachsen zwischen Basel, Bern und Zürich. Der Oberaargau reicht von der ersten Jurakette hinab ins Aaretal und wieder hinauf, an die stotzigen Höger des Ahorns, einem Ausläufer des Napfs. Und von den Buchsibergen bis hinüber zu den Hügeln rund um die Hohwacht.

 

Textquelle: Valentin Binggeli und Roland Spring "Landschaft Oberaargau" (Verlag Merkur Druck AG, Langenthal)


Oberaargau 2010

Mit Inkrafttreten der Verwaltungsreform entstand aus den heutigen Amtsbezirken Aarwangen und Wangen sowie den vier Gemeinden Huttwil, Eriswil, Walterswil und Wyssachen aus dem Amt Trachselwald per 1. Januar 2010 der Verwaltungskreis Oberaargau.


Das Buch 'Oberaargau 2010', das im regionalen Buchhandel erhältlich ist, zeigt eine Bestandesaufnahme im Zeitpunkt des Übergangs von den Amtsbezirken zu den Verwaltungskreisen. Es soll - in Zeiten von markanten Umwälzungen in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft - Identität vermitteln und Heimatgefühle wecken.

 

Mehr Informationen zum Buch finden Sie hier >

Mehr über Region Oberaargau...