• Gondiswil - Aussicht auf die Alpen
  • Mühle Gondiswil (Foto: © Markus Gaberell, Aarwangen)
  • Aussicht vom Hügel oberhalb Gondiswil auf die Alpenkette
  • Gondiswil - Strohballen auf dem Feld
  • Gondiswil - Strohballen auf dem Feld

Gondiswil

Gondiswil, oder wie die Einheimischen sagen "Gumiswil", liegt eingebettet zwischen sanften Anhöhen und dunklen Wäldern auf einer Höhe von ca. 660 Metern über Meer. Vom höchsten Punkt (730 m ü. M.) der Gemeinde bietet sich ein wunderbarer Rundblick: nördlich zur Jurakette und südlich zeigt sich die Hügelwelt des Napfgebietes und die Berge, vom Pilatus über die Berner Alpen bis zum Stockhorn.
 

Das Dorf bildet die Nordostecke des Kantons Bern und liegt im äussersten Zipfel des Amtes Aarwangen, direkt an der Grenze zum Kanton Luzern. Gondiswil pflegt einen regen und schönen Kontakt zu ihren Nachbargemeinden auch über die Kantonsgrenze hinaus. In Gondiswil bieten sich verschiedene attraktive Wohnmöglichkeiten. Während in tieferen Lagen der Nebel liegt, können in Gondiswil viele schöne Sonnentage genossen werden. Die Gegend rund um das Dorf lädt Besucher zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Auf zahlreichen, gut markierten Wanderwegen ist das Gemeindegebiet wie die weitere Umgebung leicht auszukundschaften. So führt auch der Grenzpfad Napfbergland durch die Gemeinde Gondiswil. Lust auf eine Velotour von Willisau bis Lützelflüh oder umgekehrt? Die Herzroute - eine Hügelroute für Geniesser - führt auch durch Gondiswil. Am kleinen, unter Naturschutz stehenden, Weiher unterhalb des Dorfes lohnt es sich stehen zu bleiben und die Vielfalt der sich dort heimisch fühlenden Wassertiere zu beobachten.