• Grenzpfad Napfbergland: Abschnitt Langenthal - St. Urban: ungewöhnlicher Tannenwald
  • Speziell im Oberaargau, das Peitschenmoos (Bazzania trilobata)
  • Grenzpfad Napfbergland: Abschnitt Langenthal - St. Urban: ungewöhnlicher Tannenwald
  • Grenzpfad zwischen Langenthal und St. Urban: Die Dohle
  • Kloster St. Urban (Foto: © Manfred Steffen, naturama, Aarau)
  • Gilbweiderich am Grenzpfad zwischen Langenthal und St. Urban
  • Grenzpfad Napfbergland: Abschnitt Ziegelei St. Urban
  • Ziegelherstellung früher und heute
  • Ziegelherstellung in St. Urban (Foto: www.biodiversia.ch)
  • Ziegelherstellung in St. Urban (Foto: www.biodiversia.ch)
  • Grenzpfad Napfbergland: Das Probierloch
  • Grenzpfad Napfbergland: Das Probierloch
  • Grenzpfad Napfbergland: Wegweiser
  • Grillieren entlang dem Grenzpfad Napfbergland
  • aare seeland mobil
  • Der Grenzpfad Napfbergland beginnt in Langenthal

Grenzpfad Langenthal - St. Urban (1. Etappe)

Der Grenzpfad Napfbergland ist ein Fernwanderweg zwischen dem Oberaargau, Emmental und Entlebuch - von Langenthal bis zum Brünig. 6 Etappen führen auf einer Gesamtlänge von 115 km auf einem Weg entlang der Grenzroute zwischen den Kantonen Bern und Luzern. Wo vor 150 Jahren noch feindliche Scharmützel stattfanden geht es heute friedlich zu und her.

 

Abschnitt zwischen Langenthal und St. Urban

Neun Infotafeln säumen den Grenzpfad-Abschnitt zwischen Langenthal Bahnhof und St. Urban. Viele Bilder und kurz gehaltene Texte geben zu ausgewählten Besonderheiten aus Natur, Kultur und Wirtschaft der Region Oberaargau Auskunft. Wieso ist Langenthal so verwinkelt angelegt? Was hat es mit dem 'Stopp-Lisi' beim Stadttheater auf sich? Weshalb wachsen in der Region die einzigen ursprünglichen Tannenwälder des Schweizer Mittellandes?
 

Dies und viel mehr ist auf der ca. zweistündigen Wanderung durch die lebhafte Stadt und den stillen, kühlen Wald zu erfahren. Die Waldwege sind nicht asphaltiert und teilweise recht schmal und dadurch nicht für breite Kinderwagen geeignet. Abwechslung und etwas Abstand zum Alltag bietet auch die imposante Klosteranlage St. Urban.

 

  • Tafel 0: Willkommen am Grenzpfad von Langenthal bis zum Brünig
  • Tafel 1: Siedlung und Verkehr - Siedlungsentwicklung in Langenthal
  • Tafel 2: Kultur und Brauchtum - Das Langenthaler Stadttheater
  • Tafel 3: Natur und Landschaft - Langenthal und die Langete
  • Tafel 4: Natur und Landschaft - Die Dohle
  • Tafel 5: Natur und Landschaft - Tannenwald im Mittelland
  • Tafel 6: Natur und Landschaft - Das Probierloch
  • Tafel 7: Natur und Landschaft - Leben auf dem Lehm
  • Tafel 8: Kultur und Brauchtum - Ziegelherstellung
     

Ab St. Urban Station (aare seeland mobil) geht es im Halbstundentakt in nur 11 Minuten zurück nach Langenthal.


Adresse Auskunftsstelle
Geschäftstelle Grenzpfad Napfbergland
Werner Stirnimann
Jurastrasse 41
4901 Langenthal
Tel. +41 62 923 50 83
E-Mail Auskunftsstelle

Mehr über Langenthal...